Projekte

Zusammen im Quartier: Kinder stärken - Zukunft sichern

Ziele und Methoden des Projektes

Örtliche Rahmenbedingungen / Eckdaten / Problemlagen

Kreisangehörige Kommune im Regierungsbezirk Detmold mit ca. 68.000 Einwohner/innen

Mittelstadt mit z.T. großstädtischen Problemlagen (z.B. hohe Anteile an SGB II-beziehenden Kindern und Jugendlichen vor allem im Quartier  "Im kleinen Felde")

Zielgruppe
Kinder und Jugendliche

Ziele / erwartete Ergebnisse

Modul 1: Aktive Nachbarschaft-Bezugspersonen im Quartier

- In Kontakt kommen mit besonders benachteiligten Familien um Problemlagen früher bearbeiten zu können.
- Verbesserung der Lebensverhältnisse der von Armut besonders stark betroffenen Kinder und Jungendlichen durch: kümmern, zuhören, ein ffenes Ohr für Probleme haben, Stärkung der Resilienz
- Erreichung hörerer Bildungsabschlüsse der Kinder im Quartier durch besserer Koordination schon vorhanderner Strukturen und Stärkung schon vorhandener Präventionsketten
- Rückstufungen in der Schule verhindern
- Verbesserung der Nachbarschaftskultur im Quartier um das Quartier für die Bewohnerinnen aufzuwerten und damit auch für die Kinder und Jugendliche

Handlungsansatz / Methode
Eine kümmernde und koordinierende Sozialarbeiterin wird in zwei Jahren an der Verwirklichung oben genannter Ziele arbeiten. Durch aufsuchende Sozialarbeit soll eine kümmernde Person im Stellenumfang von 50% den kümmernden Part für Kinder und Jugendliche leisten. Zweitens sollen die Problemlagen auf städtisch-gesellschaftlicher Ebene bearbeitet werden, indem die zur Zielerfüllung vorhandenen Angebote in Kooperation mit Trägern und Schulen ausgebaut und die Vernetzung in die Politik gestärkt werden.  Von der Stellenkonstellation, die „Kümmern“ und „Koordinieren“ verbindet, werden Synergieeffekte erwartet. Meilenstein für das erste Jahr ist der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zur Zielgruppe und zu den NetzwerkpartnerInnen im Quartier. Im zweiten Jahr soll die (weiter)entwickelten Strukturen (Präventionskette) und Projekte (Stadtteilfest) verstetigt und soweit möglich an ehrenamtliche Quartierskümmer übergeben werden.

Projektumsetzung

Am Projekt Beteiligte / Kooperationspartner    
Abteilung Bildung und Sport (Leitung: Heidi, Pahmeyer)
Abteilung Soziales (Leitung: Frank Schlömann)
Abteilung Jungend (Leitung: Andreas Spilker)
Grundschule Radevig (Direktor: Reiner Denuccio)
Verein für soziale Arbeit und Beratung Herford e.V.(Geschäftsführer: Willi Böke)

Kontakt

Ansprechpartnerin: Dr. Viviane Vidot
E-Mail: Viviane.Vidot@Herford.de
Tel.: +49 5221 189 742
www.herford.de/Meine-Stadt/Rathaus-Verwaltung/Dezernat-3

Datum: 01.01.2019
Kreis/kreisfreie Stadt: Herford
Projektort: Herford
BzR: Detmold
Zielgruppe: Kinder, Jugendliche
Modul: 1
Projektträger: Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
Projektstandort/Quartier: Quartier "Im kleinen Felde"